Förderkreis Kreuzkircheorgel in Bergen

Im Laufe seiner Karriere baute dem deutschen Orgelbauer Albert Hollenbach nur drei Orgeln mit drei Manualen. Zwei von diesen wurden nach Bergen geliefert (an die Domkirche und die Kreuzkirche). Von diesen drei Orgeln existiert heute nur noch die in der Kreuzkirche.

Im Herbst 1892 bekam die Kreuzkirche in Bergen eine neue Orgel. Sie hatte achtunddreissig Stimmen und wurde von Albert Hollenbach (1850 - 1904) geliefert, der in Neu-Ruppin, nordwestlich von Berlin ansässig war. Hollenbach hatte bei Lütkemüller, Ladegast und Walcker gearbeitet, bevor er seine eigene Werkstatt im Sommer 1877 etablierte. Er baute insgesamt ca. einhundertzwanzig Orgeln, in etwa fünfundzwanzig davon in Norwegen.

The Friends organisation was founded on 13th January 2005. It's aim is to best maintain the interests surrounding the Hollenbach organ in The Church of the Cross, its history, uniqueness and use. This is done by:

  • Promoting regular use of the instrument, including concerts.
  • Ensuring the organ is properly maintained such as it always presents itself as a respectable music instrument.
  • Collating information on the instrument's history and distinctiveness.
  • Researching national and international sources connected with the instrument and organ builder Albert Hollenbach.